Avocado selbst aus Kern ziehen

Avocado, Quelle: ingserban, flickr.com

Avocado, Quelle: ingserban, flickr.com

Avocado, auch Persea gratissima genannt und zur Familie der Lorbeergewächse gehörend, ist ein Baum, der seine ursprüngliche Heimat in Mexiko hat. Berühmt ist die Pflanze für seine Frucht, deren Fruchtfleisch gerne in der Küche verwendet wird. Aufgrund seines hohen Fettgehaltes (bis zu 25 %) ist es sehr nahrhaft. Darüber hinaus enthält es vor allem ungesättigte Fettsäuren  und ist somit auch in der Verwendung für die Gesundheit nützlich. Das Fruchtfleisch auf Brot mit Zitrone, Salz und Pfeffer beträufelt ist eine einfache, aber leckere Mahlzeit. Ebenso beliebt ist die Avocado-Creme. Das Fruchtfleisch einfach pürieren, mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen – fertig ist ein leckerer Dipp.

Avocado selbst aus Kern ziehen, Quelle: mannewaar, flickr.com

Avocado selbst aus Kern ziehen, Quelle: mannewaar, flickr.com

Aus dem Avocado-Kern kann man selbst auch seine eigene Pflanze folgendermaßen ziehen:

  1. Möglichst eine frische Frucht zum Anziehen verwenden.
  2. Den Kern mit der braunen Schalen vorsichtig abwaschen, eventuell vorhandenes Fruchtfleisch entfernen.
  3. Drei Zahnstocher oder auch Rouladen von der Seite in den Kern soweit bohren, daß sie ihn halten.
  4. Den Kern mit der runden Seite nach unten so nun in ein mit Wasser gefülltes Gefäß hängen.
  5. Den Kern an einen hellen, aber nicht zu sonnigen, warmen Ort stellen.
  6. Geduld haben ;-).
  7. Nach 3–10 Wochen keimt er. Wenn er genügend Wurzeln gebildet hat, vorsichtig in ein mit Erde gefüllten Topf einpflanzen.
  8. Bitte nie den Kern entfernen, er versorgt den Keimling/junge Pflanze noch lange mit wichtigen Nährstoffen. Er fällt dann von alleine ab.

Schon mal selbst ausprobiert? Welche Tipps haben Sie zum Selberanziehen?

Buchtipp: Wer noch mehr über exotische Früchte wissen will und wie man sie am besten verarbeitet, der sollte einmal in Gabriele Leharis Exotische Früchte. Obst, Gemüse, Nüsse reinschauen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

This is some text prior to the author information. You can change this text from the admin section of WP-Gravatar  Hinter Garten2null.de steckt das Social Media Team des Ulmer Verlages. Diese Seite wird von Wenke Bönisch betreut. Read more from this author


  • http://www.gartenkulturfuehrer.blogspot.com Martina

    Ich habe nie verstanden, wofür man den Kern aufspießt, über ein Glas hängt und sich dann wochenlang die Mühe macht, den Wasserstand exakt auf halber Kernhöhe zu halten. Man kann den Kern auch einfach in einen mit Aussaat-/Pikiererde gefüllten Topf stecken und das ganze gut feucht halten. Da keimt der Kern normalerweise auch (zumindest bei mir hat das bisher immer geklappt). Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht…;-)

    • Garten2null

      Es gehen beide Varianten, die Erfahrungen sind unterschiedlich, was den Erfolg betrifft. Am besten beides sollte jeder mal ausprobieren, mit welchem Weg er besser den Kern zum keimen bringt. (wr)

  • Pingback: Wer oder was ist eigentlich Laurus Persea L.? | Garten2null

  • gartnerin

    @Martina: willkommen im Club *grins*. Nachdem mir der Kern mit der Aufspieß-Methode kaputtging, habe ich zufällig entdeckt, dass er in Erde besser keimt – ich hatte ihn auf den Kompost geschmissen, aber er war daneben gelandet. Nun mache ich es so: Ich stelle ihn einfach mit in einen anderen Blumentopf, meist zu einem meiner Hibisküsse (heißt das so???), ich habe schon mehrere zum Keimen gebracht.

  • Mr. Green

    Hallo !
    Ich (http://mister-greens-welt.blogspot.de/) habe auch schon einige Avocados selber aus Kernen gezogen. Auch mit unterschiedlichen Verfahren. Viele Wege führen nach Rom. Es hängt glaube ich von einer Reihe von Umständen ab: reife des Kerns, Zimmertemperatur u.s.w. ! Ich habe auf meinem Blog gerade ein “Projekt X” laufen, was sich mit der Keimung von Avocados beschäftigt – wer Lust hat kann ja mal schauen!
    Gruß Mr. Green